Geburtstag – Jubiläum – Jahrestag

Oktober 14, 2014

25. Geburtstag: „Vielen Dank“

25. Geburtstag Danksagungskarte


Das erste Viertel ist geschafft und war ein großer Anlass zum Feiern. Die Jugend darf viele besondere Geburtstage feiern. Die Volljährigkeit mit 18, die zweite Dekade mit 20. und dann mit 21. Jahren die Volljährigkeit. Das ist aber auch gut so, denn bei den meisten jungen Menschen in ihren Zwanzigerjahren fehlt es hinten und vorne. Der Hausrat ist noch unvollständig und auch die Technik und Elektronik bieten Erweiterungsmöglichkeiten.

Aber wer Geschenke möchte sollte sich auch anständig bedanken! Nichts ist förderlicher für spätere Geschenke als ein schönes „Danke Schön“ für das erste. Je mehr Mühe Sie sich beim Bedanken machen, desto mehr wird man sich an Sie positiv erinnern. Wer sich nicht bedankt läuft Gefahr kein Geschenk mehr zu bekommen.

Das trifft besonders für Dankeskarten an Omas, ältere Tanten und alleinstehende Nachbarinnen zu. Hier sollten Sie sich nicht nur ganz ausdrücklich für das schöne Geschenk bedanken, sondern auch aus dem Urlaub einen Kartengruß schicken.

Ihr Dankesschreiben sollte persönlich sein. Während Sie die Einladungskarten noch für alle einheitlich gestalten können, sollten Sie sich beim Schenkenden persönlich bedanken. Notieren Sie sich am besten auf die Rückseite der Geburtstagskarte, die einem Geschenk beiliegt, welches Geschenk Sie bekommen haben. So müssen Sie hinterher nicht rätseln, wer Ihnen was geschenkt hat.

Kostenlose Dankeskarten zum 25. Geburtstag

Digital oder analog? Wie bedanke ich mich am besten?

Ob Sie sich digital in sozialen Netzen wie Facebook oder Google+ oder mit einer gedruckten Karte bedanken hängt vom Empfänger und auch vom Geschenk ab.
Vor allem älteren Verwandten, Nachbarn und Freunden und allen, die Ihnen ein besonders großes und/oder aufwendiges Geschenk gemacht haben sollten Sie sich mit einer gedruckten Karte und ein paar persönlichen Worten danken. Ihren Freunden und Geschwistern können Sie auch in sozialen Netzen danken. Wer sich persönlich bei Facebook, Google+ & Co bedanken will, sollte das nicht öffentlich machen.
Wenn Sie sich bei einer größeren Gruppe, dem Freundeskreis oder den Kollegen, gemeinschaftlich bedanken wollen, geht das in sozialen Netzen wesentlich einfacher und Sie vergessen keinen. Treiben Sie auch hier ein wenig mehr Aufwand und bedanken Sie sich mit einer schönen Karte. Buttons zum Teilen finden Sie, wenn Sie das Sprechblasensymbol klicken.

Leave a Comment